Milchviehherde

Unsere Kuhherde

Das Herzstück des vielfältigen landwirtschaftlichen Betriebes bildet die etwa 45 Tiere umfassende Milchvieherde. Sie gibt dem gesamten Hofgeschehen den Rhythmus.

Das Besondere: Möglichst alle auf dem Betrieb geborenen Kälber werden auch hier aufgezogen. Bei reinen Milchviehbetrieben längst nicht üblich. Da der Milchbauer die Milch braucht, werden viele Kälber meist schon im Alter von 2 bis 3 Wochen an den Viehhändler verkauft. Den Menschen vom Hottenlocher Hof ist es jedoch ein Anliegen das kein Kalb den Hof mit ungewissem Schicksal in fernen Mastställen verlassen muss. Alle Kälber werden außerdem - und auch dies ist bei weitem nicht normaler Usus - an der Mutter bzw. Amme aufgezogen.

Die Tiere liefern uns die Grundlage für ein breites Spektrum an Lebensmitteln, die der Hof entweder direkt an Endkunden oder den regionalen Lebensmittelgroß- und Einzelhandel vertreibt. So geht ein großer Teil der gemolkenen Milch direkt in die hofeigene Käserei und wird hier handwerklich zu einer breiten Palette von Schnitt- und Weichkäse verarbeitet.

Die Masttiere liefern Rind- und Kalbfleisch, das entweder frisch, oder von einem Metzger in der Region zu schmackhaften Wurstvarianten verarbeitet, vermarktet wird. Die Produkte zeichnen sich besonders durch ihren guten Geschmack und ihre ehrlichen Rezepturen aus. Wo Kalbfleisch drauf steht ist auch Kalbfleisch drin und nicht nur Spuren davon.

Alexander Zulic
E-Mail: alexander.zulic@hottenlocherhof.de
Telefon: 07775 - 920761